Espressogelee mit Schokostückchen

Espressogelee

Espressogelee

Unlngst gab es in der Buchhandlung meines Vertrauens in defr Kaufbeurer Altstadt eine Brotbelagsverkostung um einige Bücher anzupreisen. Bin direkt sehenden Auges auf die Maretingstrategie hereingefallen undhabe mich nicht nur durchprobiert sondern auch 2 der Bücher gekauft..😁

Am Dienstag habe ich dann das Espressogelee nachgebaut weil ich das soooooo lecker fand. Mei Versuch war von der Konsistenz weniger erfolgreich (ich schaffe es nicht das meine Gelees auch Gelees werden also gescheit gelieren.. probe hin oder her zum verzweifeln) aber geschmacklich der Oberhammer!

Hier also das Rezept für diejeigen die mit Gelees mehr erfolg haben als ich:

Zutaten:

  • 150gr Zartbitterschokolade – kleingehackt und dann tiefgekühlt
  • 1 Vanilleschote
  • 1l frisch gekochter Espresso
  • 1/4Tl Zimtpulver
  • 500gr Gelierzucker 2:1
  • Saft einer halben Zitrone

Die Schokolade sollte möglichst etwa 4 Stunden durchfrieren damit se nachher im heissen Gelee nicht sofort schmi!zt.

Dann die Vanilleschote halbieren unddas Mark herauskratzenund mit dem Espresso, Zimt, Zitronensaft und Gelierzucker in einem großen Topf zum kochen bringen und 4 Minuten leicht sprudelnd kochen.

Gelierprobe machen und gff. nochmal weiterkochen lassen (hilft bei mir genau nix!!!) dann 5Minuten abkühlen lassen, die Schokostücke einrühren undin Gläser füllen.

Gläser auf den Kopf stellen und abkühlen lassen

Dann nicht von Farbe und Konsistenz abschrecken lassen sondern auf Brot geniessen!

Beste Grüsse

Wednesday

 

Advertisements