Miez Miez – Coffee, Minusch und Jack

Vor kurzem – hier – hatte ich euch ja bereits kurz von Jack unserem neuesten Familienmitglied erzählt. Aber, sind wir mal ehrlich, die Geschichte muss anders beginnen, zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort!

2005, da habe ich dann bereits mein erstes Jahr im Allgäu hinter mich gebracht, war ich zu Besuch bei meiner Familie in der Pfalz (link zu Wiki für alle die glauben die Pfalz wäre in Bayern, das wäre die Oberpfalz!).
Meine Ma wollte im Tierheim nach einem Mitbewohner suchen und daraus wurde ein Familienausflug, meine Ma natürlich, meine kleine Schwester und meine Oma die sich als große Katzenversteherin sieht.

Nun ist das ja mit dem Besuch in einem Tierheim so eine Sache, wer kann denn bitteschön standhaft bleiben wenn einem die vielen Tiere aus ihren Käfigen Quasi ein „Nimm mich mit“ – zurufen. Ich jedenfalls nicht!
Noch nicht einmal im Vorfeld, als nämlich meine Ma von ihrem Plan erzählte war für mich klar das auch ich eine Katze mitnehme, ich wäre nicht mehr so allein und hätte nen echten Pälzer bei mir.

Im Tierheim angekommen hätte ich eh nicht mehr widerstehen können, da bin ich mir sicher. Und bei so vielen Tieren fällt es auch sehr schwer eine Entscheidung zu treffen wem man nun ein Zuhause gibt und wem nicht.
Immerhin musste ich nur für mich entscheiden, zwischen meiner Ma und meiner Schwester war das schon schwieriger.

Da war also diese unglaublich schmusige rote Katze die sich immer auf meinen Schoß legen wollte. Und sind wir mal ehrlich, so muss die Entscheidung gefällt werden. Ich entschied mich also für die rote-weisse Katze die zu der Zeit noch auf den Namen „Sunny“ hörte. Laut Geschichte die mir die Tierheimmitarbeiter erzählten wurde sie in einer Wohnung zurückgelassen als die Familie umgezogen ist. Frechheit!

Ich unterschrieb die Papiere, taufte Sunny auf den Namen Coffee und – nach Beendigung meines Familienbesuchts – fuhren wir beide ins Allgäu. Dort stellte sich dann leider raus das sie unter einer schweren Ohrenentzündung leidet und vermutlich auch früher schon hat. Eine Gesichtshälfte ist gelähmt, kein Trommelfell im rechten Ohr und das Auge schliesst auch nur unvollständig. Im Tierheim hat man mir das leider verschwiegen 😦 und ich hatte zuerst einmal riesige Kosten am Hals, als Azubi nicht einfach.

Nichtsdetotroz liebe ich mein  „altes Mädchen“ mit all ihren Macken – und davon hat sich schon ein paar!

Coffee - mein Mädchen

Coffee – mein Mädchen

Coffee

Coffee

Ein Jahr später ergab es sich dann das eine Azubikollegin junge Kätzchen zuhause hatte und für drei ein neues Heim suchte. Auf den ersten Blick hatte ich mich in ein braun-schwarzes Kätzchen verliebt, aber eben auch alle anderen. Am Ende durfte ich aber doch genau dieses Kätzchen bekommen und so zog mit etwa 9 Wochen Minusch bei mir ein das bis heute noch nicht verstanden hat das es eine Katze ist.

Bis Coffee und Minusch sich an einander gewöhnt hatten dauerte es natürlich einige Zeit und ein Herz und eine Seele sind sie auch heute noch nicht wirklich, aber sie kommen miteinander aus und in einigen seltenen Momenten schmusen sie sogar miteinander.

Minusch ist für eine Feld-Wald-und-Wiesenmischung echt riesig, wir vermuten das irgendwo irgendwann einmal eine Maine-Coon oder eher sogar eine Norwegische Waldkatze mitgespielt hat. Langes flauschiges Fell, Schneeschuhe unheimlich verschmust und ständig am „schwätzen“. Mit einer Piepsstimme die man eher von einem Kitten denn einer ausgewachsenen 6 Kilo Katze erwartet. Sie ist eigentlich recht unkompliziert und bis auf ihre Mitteilungsbedürftigkeit und die Tatsache das sie ihre 6 Kilo – auf einer Pfote balancierend – auf meiner Blase platziert hat ist sie gut zu ertragen ;-).

Leider ist sie allem was sie nicht kennt sehr sehr misstrauisch, bei fremden Besuchern verkriecht sie sich in der Badewanne, Staubsauger und Föhn findet sie gruselig und auch vor kleinen schwarzen Katern hat sie Angst. Zumindest in der Wohnung! Draussen würde man sie kaum wieder erkennen, schmust mit jedem, lässt sich kraulen und legt sich sogar mal mit einer Nachbarskatze an.

Sehr katzenuntypisch liebt sie Wasser und Händewaschen während sie im Waschbecken Siesta hält ist kein Problem.

Minusch

Minusch

Minusch

Minusch

Und am 1. Juli zog dann Jack sehr überraschend ein. Wie ich erwähnte ebenfalls von einem Arbeitskollegen aber mit einer ganz anderen Geschichte als mit Minusch.
Jack hat nämlich 8 Geschwister und kommt von einem Bauernhof, dort hat ihn dann der Sohn des Kollegens vor dem sicheren Tod einer überflüssigen Bauernhofekatze gerettet und dann ein Zuhause gesucht. Als er vor mir Stand mit seinem Anliegen waren von 9 noch 4 auf der Suche nach einem Plätzchen und ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie ich mit mir gerungen habe.

Zu zwei erwachsenen, etwas zickigen Damen gesellt man nicht einfach so einen jungen Kater dazu und erwartet das es gut geht. Die 4 waren aber nur noch Kater. Nach dem Motto „Augen zu und Durch“ hab ich mich für den schwarzen Entschieden sowie für den geschickten Schachzug ihn dem Liebsten zu schenken damit er auch ein eigenes Tierchen hat. Und die beiden haben sich wirklich gesucht und gefunden.

Anfangs hab ich schon mal den ein oder anderen Blick geerntet weil ich noch einen Heim geschleppt habe, aber mittlerweile sind wir beide Froh das unser Frichtl bei uns eingezogen ist und für jede Menge trubel sorgt.
Die Mädels sind natürlich skeptisch gewesen, gerade zu Anfang, aber mittlerweile hat es sich beruhigt und es kommt nur noch zu „krach“ wenn der Wicht in seinem Übermut glaubt die beiden großen angreifen oder anspielen zu wollen.

Jack darf mittlerweile nach draussen und hat auch gelernt das hohe Bäume hochklettern einfach ist, runter braucht man aber menschliche Hilfe. Dumm wenn man sich die größte Konifere im Garten ausgesucht hat und selbst die Hubleiter des städtischen Bauhofs nur knapp reicht ihn aus der Krone zu fischen.

Jack Tag 1

Jack Tag 1

Jack prooves - Cats are liquid

Jack prooves – Cats are liquid

Jack arbeitet am PC

Jack arbeitet am PC

Zu manchen denkwürdigen, seltenen Gelegenheiten sieht man die 3 sogar beieinander schlafen, selten aber sooo herzig!!

Coffee, Minusch und Jack

Coffee, Minusch und Jack

 

Beste Grüße

Wednesday

Advertisements