Wenn einer eine Reise tut…

Dann kann er was erzählen. Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen.  Matthias Claudius (1740 – 1815)

Diesen Freitag ist es so weit, ich werde unser schönes Deutschland und sogar Europa gen Asien verlassen. Peking ist mein Ziel.

Nun bin ich ehrlich China wäre nicht mein persönliches Urlaubsziel #1, aber ich mache ja auch keinen Urlaub sondern ich arbeite dort für ein paar Tage. Das ein Wochenende vorausgeht ist ein – mehr oder weniger – praktischer Zufall.
Um einige wichtige Details wie z.B. die benötigte Einladung und das Visum kümmert sich die Firma, nur unterschreiben musste ich hier und da und natürlich ein passendes biometrisches (OMG) Passfoto musste ich selbst machen lassen. Somit ist mir die größte Sorge fast schon genomme.
Punkt 2 Flug wird auch über die Firma erledigt, in Anbetracht der derzeitigen Pilotenstreiks ist es allerdings ein glücklicher Zufall das ich einen Flug mit Air China gewählt habe der sogar direkt von denen ausgeführt wird. Meine Reise sollte also gesichert sein. Wie sie von Statten geht ist vielleicht nochmal spannend, ob sich wohl der Flug in einer chinesischen Fluggesellschaft von einem mit Lufthansa unterscheidet? Ich werde berichten.
Zunächst muss ich mich ja mal darum kümmern wie ich aus des TotenMannesStadt nach München, genauer zum Flughafen (das ist nämlich nochmal ein gutes Stück hinter der Stadt) komme. Die Bahn würde sich ja anbieten, aber mit Gepäck 2x umsteigen ist auch irgendwie blöd zumal gerade in Pasing immer die Hölle los ist und bei meinem letzten Zwischenstopp dort auch noch Baustelle³ war. Mal schauen wie ich das machen werde, selbst fahren ist keine Option, die verlangen Parkgebüren davon kann eine Familie eine Woche lang leben..
Ein weiterer wichtiger Punkt der Reisevorbereitung – die Geochaches – sind auch bereits evaluiert, katalogisiert digital und analog gespeichert und zur Mitnahme bereit. Manch einer mag schmunzeln, aber ich freue mich darauf in China einen (oder maximal 40 vorbereitete) Cache(s) zu finden. Ich habe schon festgestellt wie unterschiedlich die einzelnen Caches von Land zu Land ja sogar von Region zu Region sind und finde es immer wieder spannend neue Gegenden zu ercachen.
Etwas komplizierter hat sich der Punkt der Kleidungswahl entpuppt, immerhin muss ich arbeiten und entsprechend die Palette an Businessoutfits einpacken. So mir bekannt legt man in China Wert auf den Rang und das Auftreten und muss sich entsprechend seiner Position kleiden und auftreten. Wer mich kennt weiss aber das ich eigentlich Jeans und Shirt bevorzuge, gerne auch Kleider aber ein echtes Businessoutfit trage ich quasi nie. Viel zu langweilig. Jetzt habe ich mir mal eine entsprechende Hose, einen Blazer der aber nicht zur Hose gehört aber kombinierbar ist gekauft und ein Kleid bestellt das sich ebenfalls hoffentlich als tauglich (und passend) erweisen wird. Ansonsten trage ich an 4 Tagen immer das gleiche :-S.
Eine kleine Reiseapotheke – gerade mit meinem kürzlichen Krankenhausbesuch im Hinterkopf – habe ich mir auch auf mich zuschneidern lassen. Was zum schlafen – reisen nach Osten vertrage ich nicht, wenn ich bisher aus den USA nach Hause kam war ich für Wochen unbrauchbar während mich der Hinflug bzw. die Zeit danach dort überhaupt nicht aus dem trott bringt – denn unausgeschlafen neue User trainieren geht gar nicht. Was gegen Kopf auf Empfehlung meiner Ärzte nach meiner „komplizierten Migräne mit Krankenhausaufenthalt“ letzte Woche, das obligatorische Magen-Darm und für den Flug ein Nasenspray. Die Apothekerin hätte mir noch Globoli und Sonnenmilch verkaufen wollen, aber an ersteres muss man glauben und auf zweiteres glaube ich verzichten zu können. Ich glaube es wird nicht so warm werden das ich mich Sonne ;-).
Schnell mal das Wetter checken…

Also, so sieht die 10 Tage Wettervorhersage ab heute aus, ich bleibe zwar bis Sonntag aber das ist ja mal ein Anhaltspunkt:

Wetter in Peking 2. - 9. April 2014

Wetter in Peking 2. – 9. April 2014

Also, es ist warm, bis 30°C aber bewölkt, vielleicht nehme ich eine kleine Klimaanlage mit *schmunzel*, als ich letztens geschaut habe war die Prognose noch weniger warm. Immerhin wird es nicht regnen (die blaue Linie) und ein leichtes Lüftchen wird wehen (Leicht.. 34km/h ist glaube ich ein ordentliches Windchen, aber da sitze ich ja im Büro).

Soweit der Status zu meiner Reise, ich weiss nicht wie ich hier updaten kann wenn ich in Peking bin, immerhin gibt es da ja Einschränkungen, aber ich werde versuchen hier Laut zu geben. Vielleicht gibt es morgen auch noch ein kurzes Update zum Reiseplan.

Fazit: ich bin vorfreudig aufgeregt hab aber auch ein wenig Hosenbammel vor der bevorstehenden Aufgabe die mich dort erwartet!

Advertisements

2 Antworten zu “Wenn einer eine Reise tut…

  1. Huhu 🙂 Wir sind total gespannt auf deinen Reisebericht und wünschen dir neben der Arbeit viel Spaß, erfolgreiches Cachen und tolle Eindrücke von Land und Leuten.
    S. und G. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.