So einfach wie genial – One Pan Pasta

In den letzten Tagen habe ich ein „neues“ Rezept entdeckt welches ich für ebenso einfach wie genial und for allem superschnell halte.
Genau das Richtige wenn man nach der Arbeit schnell etwas leckeres auf den Tisch bringen möchte.

Ausserdem reduziert sich die Menge an zu spühlendem Geschirr auf ein Minimum da alles in einer Pfanne zubereitet wird – gleichzeitig!

One Pan Pasta

One Pan Pasta

 

Man nehme:

– Linguine soviel man essen mag, ich halbiere sie damit sie gut in die Pfanne passen
– Cocktailtomaten, ich mag gerne gelb und rot gemischt
– 1 rote Zwiebel, in halbe Ringe geschnippelt
– 3 oder mehr Zehen Knoblauch, gewürfelt
– frischer Basilikum, grob zerkleinert
– ausreichend Salz, nicht sparen!
– Pfeffer, am Besten frisch gemahlen
– Chilliflocken, nach persönlichem Bedarf an schärfe
– Majoran
2-3 große Gläser Wasser 

Das alles gibt man in eine Pfanne (ja auch die trockenen Nudeln!), schaltet hoch sodass die Nudeln im Wasser garen können und lässt das Ganze köcheln bis die Nudeln al-dente sind.
Eventuell muss man zwischendurch noch ein wenig Wasser nachschütten, ist aber überhaupt kein Problem.

Herd abschalten, Nudeln auf Teller verteilen und mit reichlich Parmesan bestreuen.

Alles in allem dauert es keine 15 Minuten bis man ein leckeres selbstgemachtes Nudelgericht auf dem Teller hat.

One Pan Pasta - angerichtet

One Pan Pasta – angerichtet

Das „nachher“ Bild ist leider etwas unscharf, aber ich konnte kein neues machen weil alles so schnell ratzeputz weg war – immer ein gutes Zeichen.

Ich denke man kann hier auch wunderbar variieren und ich bin gespannt welche Versionen hiervon noch in meiner Pfanne landen werden!

 

Beste Grüße

Wednesday

Advertisements

Eine Antwort zu “So einfach wie genial – One Pan Pasta

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.