Urlaub Urlaub

Was bietet sich also besser an als dieses freudige Ereignis damit einzuleuten endlich das Weihnachtsgeschenk des „Besten Schenkers Der Welt“ einzulösen?!

Richtig, Nix!

Mein gestriger Tag startete also mit dem abreissen des Kalenderblattes und zum Vorschein kam:

Kalenderblatt - SPA

Kalenderblatt – SPA

Die Erinnerung an meinen Termin im Steigenberger Sonnenhof 🙂 .
Also fix gefrühstückt und mich auf den Weg gemacht, durch leichten Schnee, mit dem Sportwagen des Mannes weil der mit meinem Spritsparautochen weg ist. Einmal quer durch die Stadt und ich war da. Auf einen Parkplatz in der Tiefgarage habe ich zugunsten des Frontspoilers des Flitzers verzichtet und habe draussen geparkt – gute Freundin die ich bin.

Nix wie rein ins Hotel und gleich mal einen Blick auf die hübsche Osterdeko geworfen, ich würde sagen das Centerpiece 😉

Osterdeko Sonnenhof

Osterdeko Sonnenhof

Von der Rezeption wurde mir dann der Weg in den Wellnessbereich gewiesen und ich konnte bereits einen ersten Blick auf die Pools werfen, alles schön verglast zum reingucken, aber gut.

Angemeldet für eine Lomi-Lomi Massage war ich für 10 Uhr, also noch eine halbe Stunde Zeit um den Bereich zu erkunden. Aha, Umkleide, Gang, Wartebereich für Nachher, Poolbereich, Dampfbäder.. alles da.
Um 5 vor 10 hab ichs mir dann im Wartebereich gemütlich gemacht, hier nämlich:

Wartebereich Spa

Wartebereich Spa

Und schon kam auch die nette Dame um die Kurve um mich in mein Behandlungszimmer zu geleiten, leider ohne Foto, war aber wunderschön hergerichtet. Und die Massage erst!! 90 Minuten pure Verwöhnung, ich sag’s euch. Untermalt von modernerer hawaiianischer Musik, wunderschön. Ich hatte ja Walgesänge oder ähnliches vermutet, gottseidank nicht!

Von Kopf bis Fuß wurde ich also wunderbar verwöhnt und durfte dann noch 5-10 Minuten (wer weiss das schon genau) auf der Liege entspannen und wurde wieder entlassen. 30 Minuten nicht in den Pool damit die Öle noch gut einziehen können, hab‘ ich auch brav gemacht.

Weiter gings also in den Poolbereich um ein wenig zu lesen und auf das Öl zu warten.

Dieser Weg...

Dieser Weg…

Poolbereich

Poolbereich

Brav hab ich mich im hauseigenen Bademantel auf eine Liege mit Aussicht geparkt, das Superkindle ausgepackt und gelesen. Zwischendurch hab ich mich über die beiden Ommas amüsiert die sich über die 3 spielenden Kids aufgeregt haben.. typisch alte Tanten halt.

Ausblick

Ausblick

Während die Trullas sich also aufgeregt haben, ist mir ein nettes kleines ?Rotkehlchen? aufgefallen das sehr eifrig nach seiner Mahlzeit gesucht hat. Der kleine Karl Kerl ist immer wieder aufgetaucht, süß.

mit Vogel..

mit Vogel..

Die Restlichen Stunden habe ich dann mit Baden, Dampfbaden und dem verzehr der im Paket enthaltenen Gutscheine beschäftigt. Einen sehr SEHR leckeren Wildkräutersalat mit geräuchertem Saibling hab ich gegessen (ohne Bild, ich hatte Hunger) und später dann noch einen Fruchtcocktail sehr zum entsetzen der älteren Trullas *gg*.

Fruchtcocktail

Fruchtcocktail

Aber dann wars auch gut und kurz nach 16 Uhr war ich dann wieder daheim, aber so entspannt und gewellnesst wie noch nie!

Danke Schatz für diesen Wundervollen Tag!

Advertisements

Eine Antwort zu “Urlaub Urlaub

  1. *Neid* aber ich gönne dir das von Herzen….schön erzählt (Trullas) und beim Wildsalat musst ich doch grinsen…scheint in der Familie zu liegen, hihi.Guter Schenker!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.