Rosmarinbrot

Ticktack...

Ticktack…

Und weil ich am Wochenende eh zu viel Zeit hatte weil ich krank war.. und der Mann sich eines gewünscht hat das ich eines backe entstand noch ein Rosmarinbrot.

Diesmal habe ich quasi 2 halbe Brote gebacken weil ich meine neue Bentobackform ausprobieren wollte.. und natürlich damit das Brot in Zukunft auch schön in die neue Bentobox passt die ich öfters mit in die Arbeit nehmen möchte. Geht auch, ist dann halt recht klein und trocknet etwas schneller aus, schmeckt aber trotzdem und passt auch wunderbar in die Box.

1/2 Brotteig in der Silkonform

1/2 Brotteig in der Silkonform

Frisch reicht es etwa für 4 als Beilage,  zum Frühstück reicht es für 2 Personen 2-3 Tage wobei es frisch natürlich am Besten schmeckt..

  • 175 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 15 gr Butter
  • 7 gr Trockenhefe
  • 375 gr. Weizenmehl (ich 2/3 Weiss-, 1/3 Vollkornmehl in etwa)
  • 175 ml warmes Wasser
  • 2 EL fein gehackte frischen oder getrockneten Rosmarin
  • 1 Kastenform, ca. 20cm Kantenlänge (es ist nur ein kleines Brötlein, deshalb hier nochmal extra erwähnt)

Geht sicherlich auch mit anderen Kräutern oder Kräutermischungen herausgestellt hat sich aber.. wen wunderts frisch ist besser als getrocknet!! bisher hatte ich immer gemischt, da ist es nicht so aufgefallen, aber diesmal war nur getrockneter Rosmarin im Haus da mir der Strauch einfach nicht mehr wollte.

Die Milch erhitzen und Salz und die Butter einrühren bis diese sich aufgelöst hat.

Die Trockenhefe in etwas warmem Wasser gehen lassen und diese Mischung in den Mehlberg einrühren – anschließend die Milch.
Den gehackten Rosmarin darüberstreuen und gut durchmischen. Der Teig sollte ziemlich weich sein.
Zudecken und an einem warmen Platz gehen lassen bis der Teig wenigstens auf seinen doppelten Umgang angeschwollen ist (ca. 1 Std).
Den Teig ca 1 Minute durchkneten und in eine eingefettete Kastenform (ca. 20cm Seitenlänge) geben.

Im Vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 1 Stunde backen.

– Beilagen –
geht gut mit leicht gesalzener Butter, Karamellaufstrick, als Beilage zum Grillen,…

– Tipps / Anmerkungen –
Im Originalrezept wird nur Weissmehl verwendet, ich finde eine Mischung aus Weiss-/und Vollkornmehl einfach etwas „griffiger“, dabei aber die Flüssigkeitsmenge anpassen!

Advertisements

4 Antworten zu “Rosmarinbrot

  1. Bist ja ganz schön fleißig hier mit den Rezepten…legger 🙂

    • war ja krank da hatte ich Zeit.. immer wenn ich nimmer rumgammeln konnt hab ich gebacken oder gepostet was ich gebacken hab 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.